Bioweine – die wichtigsten Siegel

Bioweine Siegel

Augen auf beim Bioweinkauf, denn Begriffe wie „ Wein aus integriertem Landbau“ oder „Wein aus kontrolliertem Anbau“ sind keine geschützten Begriffe.

Wer Wein in Bioqualität kaufen möchte, sollte die Bioweine Siegel kennen. Als Erstes sollte man nach dem EU-Bio-Logo auf den Weinflaschen Ausschau halten.

EU-Bio-Logo

EU-Bio-Logo

Das Logo besteht aus einem stilisierten Blatt auf grünem Grund.

Zur Kennzeichnung mit dem EU-Bio-Logo gehört zudem die Angabe der Codenummer der Öko-Kontrollstelle und die Herkunftsangabe der Zutaten (z.B. EU-Landwirtschaft, Nicht-EU-Landwirtschaft, EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft).

Die Zusammensetzung der Codenummer für eine in Deutschland zugelassene Kontrollstelle lautet: DE-ÖKO-XXX. Dabei steht „DE“ für Deutschland und „XXX“ für die dreistellige Kennziffer der Kontrollstelle.

Dieses ist sozusagen der kleinste gemeinsame Nenner, auf den sich die EU-Mitgliedsstaaten geeinigt haben. Mehr Informationen.

Staatliche Bio-Siegel

Eine Vielzahl unterschiedlicher Öko-Kennzeichen machte es den Verbrauchern schwer, den Überblick zu behalten.

Darum wurde 2001 das staatliche Bio-Siegel ins Leben gerufen.

Es kann auf freiwilliger Basis zusätzlich zum verpflichtenden EU-Bio-Logo genutzt werden, das alle vorverpackten, ökologisch erzeugten Lebensmittel aus der EU tragen müssen.

Weitere Informationen zum staatlichen Bio-Siegel

Staatliche EU-Biosiegel

Bioweine Siegel der Anbauverbände

Zusätzlich zum verpflichtenden EU-Bio-Logo können die Hersteller ihre Biowaren auch mit den Zeichen der privaten Verbände und Handelsmarken kennzeichnen.

Während die Verordnung hinter dem grünen EU-Bio-Logo Mindeststandards für die ökologische Erzeugung definiert, gehen die Bio-Anbauverbände oft weit über die gesetzlichen Regelungen hinaus.

Naturland, Bioland, Demeter und Ecovin sind die Anbauverbände, deren Siegel in Deutschland am häufigsten auf Weinflaschen zu finden sind.

Die Verbände haben gemeinsam, dass sie sich schärferen Auflagen für die Produkt-Erzeugung und -Verarbeitung unterwerfen als die EU-Bio-Verordnung.

Bio-Siegel Ecovin

Ecovin

Ecovin ist der einzige auf Wein spezialisierte Bioverband in Deutschland. Bereits seit 1985 steht ECOVIN für verantwortungsvollen und zukunftsorientierten ökologischen Weinbau.

Mehr zu den Ecovin – Richtlinien zur Bioweinherstellung.

Naturland

Die Naturland Richtlinien verdeutlichen den umfassenden Ansatz im Verständnis des ökologischen Landbaus im Unterschied zu den gesetzlichen Mindest-Regelungen der EU-Bio-Verordnung.

Naturland hat für Sie die wesentlichen Unterschiede zwischen den Naturland Richtlinien und der EU-Bio-Verordnung tabellarisch zusammengestellt.

Biowein Siegel Naturland
Bioweine Siegel bioland

Bioland

Auch die Bioland – Richtlinien gehen weit über den gesetzlichen Mindeststandard für Bio-Lebensmittel hinaus. Denn die Bioland-Bäuerinnen und Bauern und ihre Partner aus Lebensmittelhandwerk und -herstellung wirtschaften nach strengen Richtlinien.

Weitere Informationen zur Bioland Richtlinie.
Weitere Informationen zum Bioland Leitbild.

Demeter

Als Öko-Pionier seit 1924 nimmt der Verband Demeter die Qualitätsführerschaft im Bio-Bereich für sich in Anspruch. Demeter-Bauern und -Hersteller leisten mit der Biodynamischen Wirtschaftsweise erheblich mehr als die EU-Bio-Verordnung vorschreibt. Das kommt der Qualität der Lebensmittel ebenso zu Gute wie der Umwelt.

Bioweine Siegel Demeter

Die Demeter – Richtlinien sind eine Vereinbarung über die Mindestanforderungen, die ein biologisch-dynamisch wirtschaftender Betrieb erfüllen muss, um seine Demeter Anerkennung zu erhalten.

Weltweit arbeiten rund 800 Weingüter nach Demeter-Richtlinien. Gemeinsam übernehmen sie die Verantwortung für ca. 15.000 Hektar Reben (Stand 2019).

Unsere Fazit

Sollte man also beim Weinkauf auf Bioweine Siegel achten und wenn ja, auf welches?

Unbedingt! Wer Biowein mit dem EU-Bio-Logo kauft, geht den ersten notwendigen Schritt Richtung Umwelterhalt. Wer Wein mit den zusätzlichen Logos der privaten Verbände kauft (Ecovin, Naurland,Bioland oder Demeter) macht auch den sinnvollen zweiten Schritt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.