Zeigt alle 4 Ergebnisse

Bio Roséwein

8,00 

Enthält 19% MwSt.
(10,67  / 1 L)
zzgl. Versand

7,50 

Enthält 19% MwSt.
(10,00  / 1 L)
zzgl. Versand

7,50 

Enthält 19% MwSt.
(10,00  / 1 L)
zzgl. Versand

7,50 

Enthält 19% MwSt.
(10,00  / 1 L)
zzgl. Versand

Bio Roséwein


Besonderes gerne wird Bio Roséwein im Sommer gekühlt getrunken. Dementsprechend passt er auch ideal zu leichten Sommergerichten für bewusste Genießer wie Salate, helles Fleisch, Fisch und mediterranes Gemüse.
Grundsätzlich werden echte Roséweine aus Rotweintrauben hergestellt. Es gibt unterschiedliche Methoden, um Bio Roséwein herzustellen.
Die Direktpressung: Die Trauben dienen einzig der Rosé-Herstellung. Sie werden wie Weißwein gemahlen, abgepresst und ohne Schale vergoren. Die Schalen geben nur wenig Farbe ab, es entstehen sehr helle Roséweine.
Das Abziehen: Die Trauben werden erst nach 2-3 Tagen von der Maische abgepresst. Dies hat einen deutlichen Einfluß auf die Farbe. Je länger der Kontakt, umso dunkler ist der Bio-Roséwein.
Die Saigneé-Methode: Aus dem Gärbehälter für Rotwein werden nach 12 bis 48 Stunden ca. 10 bis 15 % des Mostes ohne Pressung abgezogen und anschließend als Roséwein vinifiziert. Rosé ist also nur ein Nebenprodukt. Der verbleibende Most bekommt somit eine höhere Menge an Tanninen, Farb- und Aromastoffen, der Rotwein wird dadurch konzentrierter.